Jewelry: Lisas Love Bridge

Jewelry: Lisas Love Bridge

… oder warum Lisa ein Armband mit dem Namen ihrer Tochter trägt.

Zur Geburt von Mara habe ich, Lisa, mir selbst ein Armband geschenkt: Ein goldenes Love-Bridge-Armband von Thomas Sabo.
Für mich war schon immer klar, dass ich eines Tages ein Schmuckstück tragen möchte, das mich an mein(e) Kind(er) erinnert. Meine Mutter hat damals zur Geburt ihrer beiden Töchter einen Ring von meinem Vater geschenkt gekriegt, welcher zwei Dreiecke zeigt – das eine steht für meine Schwester, das andere für mich.
Ich fand diese Idee wunderschön!
Auf meinem Armband steht „Mara Melina“. Es war mir wichtig, dass beide Vornamen eingraviert werden, da der zweite Vorname, falls er überhaupt vorhanden ist, so oft verloren geht oder kaum gebraucht wird.
Natürlich möchte ich auch für meine zweite Tochter ein solches Armband, was dann im gleichen Stil sein soll, aber nicht identisch – immerhin werden auch meine Töchter ganz unterschiedliche Menschen sein…
Zusätzlich zu diesen Armbändern hat mir mein Ehemann zum zweiten Hochzeitstag eine Love Bridge geschenkt, in welche er unser Hochzeitssymbol eingravieren liess.
Bald wird meine Sammlung komplett sein und ich kann meine drei Lieblingsmenschen so stets bei mir tragen.

Ich, Re, habe mir im Laufe der Zeit auch diverse Love Bridges zugelegt: Hochzeitsdatum, Levis Geburtstag, Levi Charles, Soulmate und einige ohne Gravur. Früher trug ich sie so gut wie immer. Seit Shay auf der Welt ist, stören mich die Armbänder im Alltag häufig, weshalb sie vorläufig ein trauriges Dasein im Schmuckkästchen fristen.
Hoffentlich nicht mehr lange…

*Werbung wegen Markennennungen. Sämtliche Produkte haben wir selbst bezahlt und der Text widerspiegelt unsere ehrliche, persönliche Meinung.

Habt ihr ein Schmuckstück, das ihr mit euren Liebsten in Verbindung bringt?

R&L

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published