Byebye 2018…

Byebye 2018…

 

… oder wir blicken auf 365 Tage zurück.

Pünktlich zum Jahreswechsel melden wir uns mit unserem persönlichen Jahresrückblick zurück. 2018 war schliesslich in so mancher Hinsicht ein besonderes Jahr: Lous Geburt, das Aufschalten unseres gemeinsamen Babys Rompers & Lipsticks, unser Start als Klassenlehrerinnen einer gemeinsamen Klasse…

Januar.

Am 1. Januar geht unser erster gemeinsamer Post auf Instagram online, 11 Tage später auch hier auf dem Blog. Wir freuen uns so sehr und sind gespannt, wohin uns dieses Abenteuer noch führen wird…
Re startet nach rund sechs Monaten Mutterschaftsurlaub mit unserer gemeinsamen Klasse. Beide Kids drei Mal pro Woche abzugeben fällt ihr nicht leicht, aber das Arbeiten tut ihr wirklich gut und das wirkt sich wiederum positiv aufs Familienleben aus.
Lisa ist in der 22. Schwangerschaftswoche, krankgeschrieben und muss sich unbedingt schonen, um keine Wehen auszulösen – was mit einem Kleinkind zuhause manchmal gar nicht so einfach ist.

Februar.

Ab dem 12. Februar sind wir endlich soweit und beginnen mit regelmässigen Posts hier auf Rompers & Lipsticks.
Levi hat eine schlimme Bronchitis, deshalb verbringen Re und er zum ersten Mal zwei Nächte im Kinderspital. Zum Glück können die beiden nach 48 Stunden wieder nach Hause. Re nimmt diese Erfahrung jedoch ziemlich mit und von jetzt an hat sie unheimliche Angst davor, wieder mit einem ihrer Söhne ins Krankenhaus zu müssen.
Ende des Monats werden wir von unseren Liebsten mit einer Übernachtung im Wellnesshotel überrascht – 24h nur Lisa und Re und endlich mal ein wenig Durchatmen und zur Ruhe kommen.

März.

Levi wird zwei Jahre alt – doch die Party fällt ins Wasser, da die ganze Familie mit einer Magen-Darm-Grippe flach liegt. Re hofft bis zur letzten Sekunde, nimmt dann aber wohl oder übel hin, dass einem das Leben manchmal einen Strich durch die Rechnung macht.
Auch Lisa muss sich weiterhin schonen und auf sich und ihr Baby Acht geben. Mara gibt ihr Bestes, um Mama zu unterstützen und liebt es mit Mama und ihrem Bauch zu kuscheln.
Ende des Monats geht’s für Re und die Jungs drei Tage ins eiskalte Genf – in ein wunderschönes Hotel mit viel Zeit für Familie und Freunde.

April.

Eine Kooperation mit Stokke macht uns und unseren Kleinen mächtig Spass.
Re entführt ihren Liebsten für eine Nacht ins The Dolder Grand – und die beiden bleiben zum ersten Mal, seitdem sie Eltern von zwei sind, über Nacht weg.
Mitte des Monats wartet das Highlight des Jahres auf uns!!! Endlich ist sie da: Unsere kleine Lou! Lisa kann ihr Glück nicht fassen, ist überwältigt und unheimlich stolz.

Mai.

Re gönnt sich einen dreitägigen Kurztripp nach Ibiza. Vor dem Flug ist sie jedoch so panisch wie noch nie zuvor und kurz davor alles zu canceln… Unfassbar, wie sich Gefühle, Gedanken und auch Ängste mit dem Mamawerden verändern.
Bei Lisa zuhause bricht das Umbaufieber aus und die neue Terrasse – eines von vielen geplanten Projekten – nimmt langsam Formen an.

Juni.

40 Jahre müssen gefeiert werden! Dank Res Liebstem am wunderschönen Zürichsee gemeinsam mit Familie und Freunden.
Zwei Wochen später wird wieder mit allen gefeiert, dieses Mal Shays Taufe. (Anmerkung von Lisa: Ich bin ja sooo stolz auf den kleinen Löwen und bin unglaublich gerne seine Patentante!)

Juli.

Mara feiert ihren zweiten Geburtstag mit Familie und Freunden mit einer Party ganz im Zeichen von Peppa Wutz.
Zwei Wochen später sind endlich Sommerferien: Lisa geniesst ihre Mädels, den heimischen Garten und das eigene Planschbecken. Re bleibt zwei Nächte im Europapark Rust und startet kurz danach mit Shays Eingewöhnung in der KiTa. Ausserdem erlebt sie ihrem ersten Elternabend als Mama und ist stolz wie Bolle.

August.

Re und ihre Jungs verbringen eine Woche in einer traumhaften Villa mit Pool in Südfrankreich.
Kaum wieder zurück feiert Shay seinen ersten Geburtstag – natürlich nicht ohne Patentante Lisa – in der Juckerfarm mit einem gemütlichem Brunch bei strahlendem Sonnenschein.
Lisas Mutterschaftsurlaub ist vorbei, sie kann aber einen unbezahlten Urlaub anhängen und darf ihre Mädchen noch eine Weile geniessen.
Nach den Sommerferien übernimmt Re daher die gemeinsame Klasse für sieben Wochen alleine, was ihr Arbeitspensum kurzzeitig fast verdoppelt. Mit zwei kleinen Jungs zuhause und einem Haushalt, der geschmissen werden muss, keine leichte Sache – dennoch möchte sie die Zeit nicht missen und findet, dass Herausforderungen dazu da sind, gemeistert zu werden.

September.

Ab ins gemeinsame Klassenlager! Fünf Tage in Stein am Rhein und zum ersten Mal seit langem haben wir endlich wieder mal Zeit, zusammen Kaffee zu trinken, zu quatschen, am Blog zu schreiben und Pläne zu schmieden. Mit der Klasse läuft’s gut und es gibt keine Zwischenfälle, selbst eine Sonnenaufgangwanderung um 6 Uhr klappt – yippieh!

Oktober.

Die Herbstferien nutzen wir, um das kommende Quintal zu planen und einen Shoppingtag einzulegen.
Schliesslich kehrt Lisa nach den Ferien aus ihrem Urlaub zurück und endlich arbeiten wir Seite an Seite. Dadurch, dass wir uns die Klasse teilen, sehen wir uns in der Schule zwar nur an einem Tag pro Woche, dennoch fällt uns das Arbeiten zusammen einfach leichter.
Ende des Monats gibt’s wieder einen Grund zum Feiern: Lisa wird 30 Jahre alt! Shay zertrümmert sein Sparschwein und beteiligt sich so an Lisas grösstem Geburtstagswunsch: eine Kamera.

November.

Unsere Kleinen tragen stolz ihre geschnitzten Räben beim Räbeliechtliumzug und singen die passenden Lieder lauthals mit.
Re wagt den Schritt und entschliesst sich zu einer Zahnkorrektur mit Invisalign, obwohl ihr Umfeld mehrheitlich den Kopf schüttelt.
Ausserdem basteln wir eifrig an Adventskalendern rum und besorgen bereits Weihnachtsgeschenke.

Dezember.

Lisa gönnt sich mit ihrem Liebsten eine Auszeit in Scuol und kann so nochmals richtig Energie tanken. Ihr wird wieder einmal mehr bewusst, wie unglaublich wichtig solche Auszeiten als Paar sind.
Das Jahr schliessen wir – schulisch gesehen – zusammen im Rahmen unseres alljährlichen Weihnachtssingen ab. Ein wunderschöner und rührender Anlass, den keine von uns missen möchte.
Kurz danach geht’s für Re und die Jungs fünf Tage in die Berge, wo sie endlich mal wieder weisse Weihnachten feiern.
Lisa geniesst ihre kleine Familie zuhause und freut sich auf ihr erstes Weihnachtsfest zu viert.

Wir danken euch allen von Herzen für eure Treue, die Likes, Kommentare und lieben Worte und wir freuen uns darauf, den Blog auch im neuen Jahr mit Inhalten, Themen und unseren Gedanken zu füllen…
Nun erheben wir die Gläser und wünschen euch von Herzen einen wundervollen Rutsch ins Jahr 2019! Auf ein Jahr voller Liebe, Gesundheit, Glück, Frieden und Wunder!

R&L

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published