#9 Unsere 10…

… liebsten Liebesfilme.

Den Abschluss dieser Valentinstag-Spezialwoche möchten wir mit unseren liebsten Liebesfilmen machen. Einige von ihnen haben wir tatsächlich schon mehrfach gesehen. Dirty Dancing zum Beispiel schon so häufig, dass Re den gesamten Film mitsprechen kann (ganz zum Leidwesen ihres Liebsten) und Lisa jede Bewegung des Abschlusstanzes auf der Stelle mittanzen könnte – höchstwahrscheinlich…

Dirty Dancing. „Mein Baby gehört zu mir!“ – und dieser Film, selbst nach 31 Jahren, definitiv noch immer in unsere Top-Ten. Ach, wie oft haben wir uns in so manchen Familienferien einen eigenen Johnny gewünscht…

50 First Dates. Eine wundervolle Liebeskomödie über Henry (Adam Sandler), der jeden Tag aufs Neue um Lucys (Drew Barrymore) Liebe kämpft, die seit einem Unfall an Amnesie leidet. Lisa weint und lacht jedes Mal mit.

Pretty Woman. Die einen schauen diesen Kultfilm wegen Gere und Roberts, andere wegen der Story und wieder andere – sprich wir beide – vor allem wegen der Kaufrauschszene und ihrem krönenden Abschluss oder anders gesagt: „Ein blöder Fehler. Blöd! Idiotisch! In diesem Laden kaufe ich nicht! Schönen Tag noch!“

P.S. I Love You. Was haben wir bei diesem Film, der auf dem gleichnamigen Buch von Cecelia Ahern basiert, geweint – häufig aus Ergriffenheit und manchmal vor Lachen… Seit Re selber verheiratet ist und Kinder hat, kann sie ihn allerdings nicht mehr schauen – obwohl sie ihn eigentlich ganz wunderbar findet.

The Notebook. Wahre, ewige und einzige Liebe! Genau darum geht es in diesem Liebesfilm, der ebenfalls auf einem Bestsellerroman beruht. Unsere Augen füllen sich bereits (wieder) mit Tränen, alleine beim Gedanken an diese rührende Liebesgeschichte…

Meet Joe Black. Abgesehen davon, dass wir Claire Forlani und Brad Pitt noch Stunden länger zuschauen könnten, ist es die Figur von Bill Parrish (Anthony Hopkins) und dessen Ähnlichkeit mit Res Papa zu verdanken, dass Re diesen Film so unheimlich liebt.

Crazy, Stupid, Love. Bis zu diesem Film war Ryan Gosling so gar nicht auf unserem Radar… Erstaunlich, was so eine Filmrolle alles bewirken kann. Ausserdem lieben wir Happy Ends! Im Film – und im wahren Leben!

Walk the Line. Eine wunderschöne Filmbiografie über Johnny Cash (Joaquin Phoenix) und seinen Kampf um June Carters (Reese Whiterspoon) Liebe.

Moulin Rouge. Auch in diesem Film spielt Musik eine zentrale Rolle. Wir singen und fiebern mit Nicole Kidman und Ewan McGregor mit und sind immer wieder von all den Kostümen und dramatischen Inszenierungen begeistert.

In guten wie in schweren Tagen. Zugegeben: Bollywood mag man, oder eben absolut nicht. Grundsätzlich können wir mit diesem Genre nur wenig anfangen. Allerdings gibt es bekanntlich kaum eine Regel ohne Ausnahme. Dieser indische Film ist mitreissend, bunt, fröhlich, herzzerreissend, etwas verrückt und voller Liebe.

Welche Liebesfilme gehören in eure Top-Ten?

R&L

Das könnte dir auch gefallen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.