Rosé all day…

… oder eine Woche Südfrankreich mit der Familie.

In diesen Sommerferien waren Re und ihre Jungs gemeinsam mit Schwager, Schwägerin und deren Tochter eine Woche in Südfrankreich – für Re und ihren Mann die ersten Ferien als Eltern von zwei Jungs.
Angereist wurde mit dem Auto und geschlafen in einem tollen Ferienhaus im beschaulichen Carros, einige Kilometer nördlich von Nizza.

Eigentlich standen für Re keine Sommerferien auf dem Programm. Ende Mai beschlossen jedoch beide Familien, dass eine kurze Auszeit gut tun würde. Daher machten sie sich rasch auf die Suche nach einem geeigneten Ferienhaus. Res einzige Bedingung: ein eigener Pool.
Zwei Monate vor der Hauptsaison war diese Suche allerdings kein einfaches Unterfangen – die Häuser waren entweder unbezahlbar, ohne Pool oder ausgebucht. Hotelplan machte Re dann auf den Anbieter Novasol aufmerksam und tatsächlich, im Nu war eine passende Location gefunden und gebucht.

So machten sich beide Familien am ersten Samstag im August gegen 4.00 Uhr morgens auf und fuhren in Richtung Carros. Res Familie musste allerdings mehr oder weniger stündlich Pausen einlegen – Windeln wechseln, essen, kurze Laufpause. Das führte dazu, dass aus einer geplant siebenstündigen Reise, eine zehnstündige wurde. Mit zwei kleinen Kids im Auto fühlte sich das definitiv nach mindestens doppelt so viel an.
Die Strapazen haben sich aber auf alle Fälle gelohnt, da am Ende der Strecke eine tolle kleine Villa mitten im Nirgendwo auf sie wartete. Auf der unteren Etage gab’s drei vollwertige Schlafzimmer (wovon aber nur eines zu viert als solches benutzt wurde), ein Bad, eine Toilette, die Waschküche und den Keller. Im oberen Stock befanden sich Küche, Essbereich, Wohnzimmer, Masterbedroom inkl. Ankleide und eigenem Bad, Terrasse und Pool.
Der Pool war mit einer Alarmanlage versehen, welche die Eltern etwas beruhigte: wäre ein Kind in den Pool gefallen, wäre innerhalb weniger Sekunden ein Alarm erklungen (was die vier – zum Ärger der Nachbarn – selbstverständlich getestet haben).
Alles in allem ein wirklich tolles Feriendomizil, das Re wärmstens weiterempfehlen kann. Dürfte sie noch etwas ändern, wären etwas mehr Schatten am Pool angenehmer und eine Kindersicherung an der Treppe beruhigender.
Ausserdem ist es hilfreich zu wissen, dass man durch die abgeschiedene Lage selbst für den kleinsten Einkauf das Auto benötigt.

Während der Woche standen einige Ausflüge in der Umgebung auf dem Programm: Strandtag in Cannes, Abfahren der Rennstrecke in Monaco, Shopping und Dinner in Nizza, Flanieren durch Grasse… Selbstverständlich wurde aber auch viel Zeit am und vor allem im Pool verbracht und das niedliche Altstädtchen von Carros erkundet.

Es war eine tolle Woche und Re würde jederzeit wieder nach Südfrankreich. Zehn Stunden Fahrt mit zwei kleinen Kids sind jedoch nicht ganz ohne, weshalb sie in Zukunft wenn, dann direkt zwei Wochen bleiben würde.

Welche Reisen mit Kids könnt ihr uns empfehlen?

R&(L)

Das könnte dir auch gefallen...

3 Kommentare

  1. Liebe Rompers & Lipsticks, cooler Beitrag! Wir lesen gerne, dass es Re und der ganzen Familie im Ferienhaus von uns (NOVASOL.ch) gefallen hat in Südfrankreich. Ist auch eine wirklich tolle Gegend für Ferien in einem Ferienhaus. Falls wir sonst mal noch helfen dürfen bei der Suche nach dem Traum-Ferienhaus – einfach melden.

      1. Liebe Re – sehr gerne 🙂 Falls du nochmal auf der Suche bist nach einem „Geheimtipp“ wo….. „am Ende der Strecke wird eine tolle kleine Villa mitten im Nirgendwo auf euch warten.“ Dann melde dich ruhig bei uns. Wir geben dir gerne ein paar weitere solche Tipps. Schönen restlichen Sommer wünschen wir dir und deiner Familie noch. Sonnige-Ferienhaus grüsse aus Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.