Visual Diary: Drei Tage Europapark…

Visual Diary: Drei Tage Europapark…

… oder Spiel und Spass für die ganze Familie.

Corona sei wieder mal dank und der geplante Schwedenurlaub musste um ein Jahr verschoben werden. So hatten Lisa und ihre Familie also plötzlich drei unverplante Wochen und viel Zeit, um so manchen Ausflug zu machen.
Als erstes wurden kurzerhand, gemeinsam mit lieben Freunden, drei Tage im Europapark Rust im Hotel Colosseo gebucht.
Das Familienabenteuer startete vergangenen Sonntag – und bis Dienstag wurde den vier Kids (fast) jeder Wunsch erfüllt. Aber seht selbst…

Wie bereits im letzten Herbst entschieden sich die vier auch dieses Mal fürs Hotel Colosseo, ein familienfreundliches Hotel, in welchem sogar ein Hauch von Dolce Vita aufkommt.
Die Mamas und Papas kamen übrigens auch nicht zu kurz: Lisa und ihre Freundin durften sich nach „Feierabend“ einmal einen Ladiesdrink beim Colosseo gönnen, ein anderes Mal kamen die beiden Papas in den Genuss einer kleinen Auszeit.

Im ganzen Park gab es Bereiche mit Maskenpflicht. Was anfangs etwas befremdlich war, wurde nach wenigen Stunden zur Selbstverständlichkeit und tat der Stimmung keinen Abbruch.

Mit müden Beinen, zahlreichen Eindrücken und strahlenden Kinderaugen ging es am Dienstagnachmittag wieder nach Hause.
Nun geht’s direkt weiter mit Packen, immerhin fliegen wir beide morgen für zwei Nächte nach Wien.

*Werbung wegen Markennennung und Verlinkung. Wir wurden für den Beitrag weder beauftragt, noch bezahlt und der Text entspricht unserer ehrlichen Meinung.

Welche Pläne habt ihr in diesem besonderen Sommer?

R&L

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published